Weitere Tipps zum Lettershop

Fügen Sie nur JPG- oder PNG-Bilder zwischen 200 und 300 dpi zu. Kleinere dpi-Zahlen vermindern das Druckergebnis, höhere dpi-Zahlen haben keinen positiven Effekt.

Versuchen Sie Bilder im CMYK Modus zu verwenden, da dies der Druckfarbraum ist. RGB-Bilder können zu unterschiedlichen Farbwiedergaben führen.

Platzieren Sie keine wichtige Daten direkt am Rand der Postkarte, da durch den Beschnitt (bis 3 mm) Informationen verloren gehen können.

Achten Sie darauf, keine zusätzlichen Adressen oder ortsbezogenen Firmenangaben in Höhe der Zieladresse auf der Postkarten zu platzieren. Die Lesemaschinen der Post haben es dadurch schwer die korrekte Zustelladresse zu ermitteln.

Unter 250 Adressen wählen Sie bitte auf jeden Fall die Option „inkl. Vollporto“. Dialogpostsendungen sind erst ab 4.000 Sendungen (bei deutschlandweit verteilten Adressen) oder ab 250 identischen Leitregionen (ersten beiden Ziffern der Postleitzahl) möglich.

Haben Sie bereits fertige Daten erstellt oder von Ihrer Agentur erhalten, dann wählen Sie das Produkt „Postkarten“. Hier brauchen Sie nur die fertige Druck-PDF und Excel-Adressdatei uploaden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen